Spreewald 2012 – Das wurde ja auch mal Zeit,…-It is time …

… nein, ich meine nicht die lange Blogpause hier, sondern dass wir endlich mal den Spreewald besuchen. Immerhin haben wir ihn fast vor der Nase, nur 1,5 Autostunden entfernt. Mit der Bruderfamilie meines Mannes machen wir uns auf den Weg.
…no, I don’t speak about the long break here, but about visiting the Spreewald. Anyway we have it almost in front of our nose,only 1 and a half hours by car away. With the brother family of my hubby we hit the road

Wie ein Labyrinth schlängeln sich die Wasserarme durch den Wald. Hier kann man schnell mal die Übersicht verlieren.
Like a labyrinth the river is wriggeling thru the woods. Here you can loose the overview so fast.

Hübsche Häuschen säumen die Ufer.
Nice houses border the waterside.


Wir erkunden die Gegend zu Fuß, per Rad…
We explore the area on foot, by bike…


…und per Kahn. Ein Bootsverleih ist schnell gefunden.
… and by boat. A boat rental is quickly found.


Kurz danach sitzen wir im Kahn. Das macht Spaß, schallt es von den erst etwas skeptischen Insassen des Boots der Bruderfamilie.
Short time later we are sitting in the boat. Oh, this is so funny, we hear from the skeptical people in the boat of the brother family


Wir genießen die Gegend.
We enjoy the area.


Gurken, Gurken überall. Die Spreewaldgurke ist allgegenwärtig, zum Essen und als Souvenir.
Cucumbers, cucumbers everywhere. The Spreewald cucumber is omnipresent, for Food and as a souvenir

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.